Allesschneider Test: Testsieger von Stiftung Warentest & Co

Allesschneider gehören zwar definitiv nicht zu den am häufigsten genutzten Küchengeräten, können aber gerade in Großfamilien durchaus nützlich sein, wenn es viele Lebensmittel zu schneiden gibt. Beim Kauf steht der Sicherheitsaspekt klar im Vordergrund, auch wenn Faktoren wie beispielsweise eine leichte Reinigung, Benutzerfreundlichkeit und Arbeitslautstärke nicht zu vernachlässigen sind.

Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, nennen wir die besten Allesschneider und Testsieger der Testberichte von Stiftung Warentest und Co. in unserer übersichtlichen Bestenliste.

Die besten Allesschneider im Vergleich bei Stiftung Warentest & Co (Testsieger etc, Stand 2011)

1. Ritter Contura 3: Der gesicherte und gut verarbeitete Metall-Allesschneider namens Ritter Contura 3 wurde 09/2010 von der Redaktion vom Testmagazin auf Herz und Nieren geprüft und wie folgt beurteilt: der Kipp-Schneider mit einer Leistung von 150 Watt, den Abmessungen 29,5 x 24,5 x 39 Zentimetern, einem Gewicht von 4200 Gramm und Wellenschliff erreichte 92,9 % und wurde zum Testsieger ernannt.

2. Graef Tendenza T 5: Im Allesschneider Vergleich erzielte das kindergesicherte, leise Modell Graef Tendenza T 5 mit den Geräteabmessungen von 34,8 x 23,5 x 23,9 Zentimetern, gezahnten Edelstahlmessern und Daumenschutz 88,2 Prozent, obwohl der Sicherheitsfaktor noch ausbaufähig ist (09/2010).

3. Severin AS 3947: Der multifunktionale und nicht ganz leise Alles-Schneider Severin AS 3947 mit einer stufenlosen Feinregulation der Schnittstärke, Daumenschutz, einer Leistung von 150 Watt, umfassenden Zubehör und rostfreien Edelstahlmessern erzielte im Praxistest 09/2010 beim Testmagazin 85,9 von 100 maximalen Punkten.

4. Mia SM 2796: Das Testmagazin überprüfte den Multischneider mit dem Namen Mia SM 2796 in der Ausgabe 09/2010 und kam zu folgendem Testergebnis: insgesamt reichte es für 84,9 Prozent für dieses Modell mit Wellenschliff-Messern, Gehäuse aus Metall, sicherem Daumen-Schutz und einem 19 Zentimeter großen Messerdurchmesser.

5. Krups F 372 75: Während Stiftung Warentest in der Ausgabe 12/2008 die Testnote 2,2 (entspricht gut) für den 80 Watt leistungsstarken Allesschneider Krups F 372 75 verteilte, konterte das Testmagazin 09/2010 mit 89,6 von 100 Punkten für dieses Modell mit Universal-Messer für Schinken, Brot und Käse, Sicherheits-Schalter, unkomplizierter Reinigung und überzeugendem Schnittergebnis.

6. Unold Allesschneider Profi: Der Freiraum-Allesschneider namens Unold Allesschneider Profi mit Aluminium- Anschlagplatte, Dauerbetrieb, Spezialschliffmesser, 130 Watt und 15 Millimeter Schnittbreite sahnte im Praxistest beim Testmagazin in der Ausgabe 09/2010 das Testurteil 82,6 % im Allesschneider Vergleich ab.

7. Ritter Solida 5: Von Stiftung Warentest gab es das Testergebnis 2,0 (entspricht gut) für den elektrischen 4800 Gramm Freiraumallesschneider Ritter Solida 5 in Metall-Ausführung, Sicherheitsschaltung, einer Leistung von 150 Watt und Wellenschliff-Messern im Heft 12/2008.

8. Bosch MAS 9101: Im Allesschneider Vergleich ging der rutschgesicherte Elektro-Einbau-Allesschneider Bosch MAS 9101 mit folgendem Testurteil aus dem Praxistest 12/2008 bei Stiftung Warentest heraus: insgesamt reichte es für die Note 2 u. a. dank Wellenschliffmesser, einer Leistung von 140 Watt, den Abmessungen 26 mal 36 mal 28 Zentimetern und einer exakten Schnittbreitenregulation.

9. Unold Allesschneider Kompakt: Der 100 Watt elektrische Allesschneider Unold Allesschneider Kompakt mit einem Messer-Durchmesser von 17 Zentimetern, Daumenschutz, Edelstahlmessern und stufenloser Regulation der Schnittbreite ergatterte im Multischneider Vergleich immerhin 2,5, sprich befriedigend, von Stiftung Warentest (12/2008). Das Testmagazin konterte mit 73,6 % und kürte dieses Modell zum Preis-Leistungssieger in der Ausgabe 09/2010.

10. Efbe-Schott AS 210: Im elektrischen Multischneider Vergleich von Stiftung Warentest 12/2008 gab es zumindest das befriedigende Testurteil 2,6 für den gesicherten Allesschneider Efbe-Schott AS 210 mit Messern aus Edelstahl, einer Leistung von 120 Watt und Getriebe-Motor.

3 Gedanken zu „Allesschneider Test: Testsieger von Stiftung Warentest & Co“

  1. Wer Kinder im Haushalt hat, sollte sich die Küchengeräte vor der Anschaffung genau im Hinblick auf Sicherheit ansehen. Ich assoziiere ein Alleschneider immer mit abgeschnittenen Fingern und habe daher bisher lieber darauf verzichtet. Mittlerweile backe ich aber mein Brot selber und gerade wenn es frisch ist, lässt es sich mit einem normalen Messer nicht überzeugend gut schneiden. Werde mir daher wohl eine Lebensmittel-Schneidemaschine mit Kindersicherung und Daumenschutz zulegen.

  2. da ich bei neukäufen generell vorher online nach produkttests schaue, ist mein eindruck, dass die testnoten von stiftung warentest und vom testmagazin recht zuverlässig bzw. aussagekräftig sind. entsprechend habe ich mir den allesschneidenden testsieger ritter contura vor einiger zeit zugelegt und kann vor allem die materialqualität und den sicherheitsaspekt bestätigen:-) und mich persönlich kann auch die optik überzeugen

  3. Gerade bei sehr fluffigem Brot ist der Einsatz eines Allesschneides eine nette Erfindung…Und auch zum Schneiden von hauchdünnem Schinken, z. B. für Honigmelone mit Parmaschinken, sind Schneidemaschinen praktisch…Mein alter Schneider hat leider den Geist aufgegeben und mich würde interessieren, ob jemand von Euch mir sagen kann, ob der Allesschneider von Severin wirklich so laut ist…Mir gefällt nämlich der günstige Preis im Vergleich mit Marken wie Bosch, Krups und Co.

Kommentare sind geschlossen.