Elektrische Heizungsthermostate & Temperaturregler: die besten im Vergleich

Welche elektrischen Thermostat-Regler helfen Heizkosten zu sparen? Die Übersicht an Energie sparenden Temperaturreglern von Danfoss, Honeywell und Co soll im Vergleich gezeigt werden.

Wenn die Temperaturen im Herbst wieder kälter und die Heizungen das erste Mal angestellt werden, fürchten viele Mieter, Wohnungs- sowie Hausbesitzer die alljährliche Abrechnung der Heizkosten. Verständlich bei den ansteigenden Energie-Preisen. Elektronische Temperaturregler sollen Abhilfe schaffen und den Verbrauch bzw. die Ausgaben für die Heizungskosten reduzieren.

Wir haben Testberichte von Stiftung Warentest mit Kundenrezensionen verglichen und möchten unsere Rückschlüsse in der Top 10-Liste namens „Elektrische Heizungsthermostate & Temperaturregler: die besten im Vergleich“ Kaufinteressierten vorstellen.

Heizungs-Temperaturregler im Vergleich

1. Homexpert by Honeywell HR20-Style Rondostat: Dieser programmierbare Heizkörper-Temperaturregler soll laut Hersteller leicht zu montieren sowie zu bedienen sein und geöffnete Fenster automatisch erkennen. Zufriedenen Kunden bestätigen die Benutzerfreundlichkeit und das simple programmieren. Zusätzlich gefällt die zuverlässige Funktion.

2. Danfoss RAW 5110: Und warum sollte dieses Thermostat nicht in unserer „elektrische Heizungsthermostate & Temperaturregler“-Bestenliste fehlen? Weil dieses Modell von der Redaktion von Stiftung Warentest im Praxistest 05/2008 den ersten Platz mit der Testnote 1,7 (gut) absahnte. Nicht zuletzt wegen der geringen Soll-Abweichung und der leichten Montage.

3. eQ 3 102949 Energiespar-Thermostat: Laut Kundenmeinung besticht dieses elektrische Heizungsthermostat für Classic „C“-Heizkörper mit den Maßen 60 mal 65 mal 100 Millimeter mit einer einfachen Programmierung sowie Montage und sie empfehlen es anderen Wärmesuchenden weiter.

4. Conrad Electronic FHT 80B-II Spar-Set: Für Sparfüchse könnte dieses Angebot die richtige Wahl sein. Stiftung Warentest verteilte das Testurteil gut (1,8) für diesen funkbetriebenen Wärmeregler im Praxistest 05/2008. Mit in diese Bewertung eingeflossen sind u. a. die gute Erkennung der Fensterlüftung und der zuverlässige Temperaturfühler bei aber nur geringer Batterielebensphase.

5. Honeywell HR-40: Die Tester von Stiftung Warentest sprachen sich für das Testurteil gut, entsprechend der Note 2,0, im Test 05/2008 für diesen Temperaturregler aus. Besonders gut gefielen dem Testteam der leichte Batteriewechsel und das simple Montieren, während das schwergängige Einstellrad kritisiert wurde.

6. Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+: Dieser programmierbare Heizkörper-Thermostat inklusive sechs Schaltzeiten soll bis zu 30 Prozent Heizkosten einsparen. Zufriedene Käufer loben die zahlreichen Einstellungs-Funktionen, das große LCD-Display und die schlüssige Bedienungsanleitung. Letztere wird von einem Nutzer als notwendig beschrieben, um das umfangreiche aber sinnvolle Programmieren nachzuvollziehen.

7. Heimeier E-Pro: Laut Redaktion von Stiftung Warentest hat dieser Regler mit Programmierstick bzw. diese Kombi aus Thermostatkopf plus Steuerelement die gute Testnote 2,0 im Test 05/2008 verdient. Nicht zuletzt wegen der sinnvoll kombinierten Funktion mit Temperatur-Zeit-Profil am PC. Grund für uns, auch dieses Modell in unserem „Elektrische Heizungsthermostate & Temperaturregler“-Test zu nennen.

8. ELV Energiespar-Regler ETH eco: Dieses elektronische Thermostat soll laut Herstellerangabe leicht zu montieren sein und ein übersichtliches Display besitzen. Und was sagen praxiserprobte Nutzer dazu? Laut Kundenmeinung ist es leicht auszutauschen, mithilfe der Anleitung leicht zu bedienen und stimmig in der Wärmefunktion.

9. eQ 3 SET Heizkörper Thermostat: Laut Aussage zufriedener Anwender punktet dieser dreiteilige, weiße Heizregler inklusive Batterien mit einer überzeugenden Funktion, einer leichten Montage mit einer Rohrzange und Bedienungsanleitung sowie mit einem reduzierten Energieverbrauch.

10. Technoline TM 3030 Heizkörper-Thermostat: Laut Käuferbewertung glänzt dieser programmierbare Heizkörperregler mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, einer simplen Installation und nicht zuletzt mit einer einfachen Programmierung im Praxistest.

Ein Gedanke zu „Elektrische Heizungsthermostate & Temperaturregler: die besten im Vergleich“

  1. Aus meiner Erfahrung sollte jeder Haushalt, der noch kein Heizungsthermostat besitzt, sich dringend einen holen. Im Verhältnis zu der Einsparung von Energie und letzendlich auch barem Geld, ist der Anschaffungspreis gerechtfertigt bzw. gering. Und nicht erst warten, bis es schneit sondern den Temperaturregler rechtzeitig montieren. Ich habe meinen damals im Sommer gekauft und ich vermute, dass der Preis mit sinkenden Außentemperaturen steigt. Also schnell loflitzen oder online bestellen und sich über eine warme Wohnung freuen, ohne in die Schuldenfalle dank hoher Heizkosten zu tappen…

Kommentare sind geschlossen.