Fahrrad-Navigation: Vergleich der Top Navis für Biker

Navis für Biker: sehr gut bewertete Geräte laut Testberichten sowie positiven Nutzeraussagen + Rückschlüsse in unserer übersichtlichen Top 10-Liste „Fahrradnavigation“.

Wer auf seinem Fahrrad längere Touren plant und nicht vom Weg abkommen oder in der Stadt den schnellsten Weg zu seinem Ziel finden möchte, liegt mit einem Routenplaner bzw. einem Navigationsgerät Gold richtig.

Fahrradnavigation im Vergleich

1. Garmin Edge Touring Fahrrad-Navigation 010-01163-00: Dieses stoß- sowie wasserfeste Modell inklusive GPS, USB-Kabel zum Aufladen und Fahrradhalterung mit europäischer Landkarte glänzt mit folgenden Highlights im Praxistest: eine kompakte, praktisch zu transportierende Form, eine benutzerfreundliche Bedienung und eine überzeugende Funktionalität.

2. Teasi one Wander- und Fahrradnavigation: Warum sollte dieser Streckenorganisator inklusive GPS-Kompass sowie Trip-Computer nicht in unserem Fahrradnavigations-Test fehlen? Weil er ein übersichtliches bzw. benutzerfreundliches Menü besitzt, der Anschaffungspreis von Bikern als niedrig eingestuft wird und auch die Signalstärke überzeugen kann.

3. Blaupunkt Fahrradnavigation Bike Pilot: Welche Vorzüge sprechen für dieses schwarze sowie wasserdichte Fahrradnavigationsgerät mit großem Display inklusive Bluetooth V.4? Zufriedene Nutzer loben die simple Bedienbarkeit, die hochwerte Verarbeitung und das zuverlässige Routing. Grund für uns, auch dieses Modell in unsere Fahrradnavigations-Bestenliste zu integrieren.

4. Garmin Oregon 600: Die Redaktion von „Outdoor“ sprach sich für die Test-Note „sehr gut“ und den Titel des stolzen Testsiegers in der Ausgabe 02/2014 aus – u. a. dank eines überzeugendem Display und der benutzerfreundlichen Menüführung. Die Tester hinter „Trail Magazin.de“ konterten im Heft 02/2014 mit der Einschätzung „zuverlässig“ und bestätigten das simple Menü bei ausbaufähiger Basiskarte.

5. Falk Ibex 30 Cross Deutschland: Laut positiver Käuferrezension punktet dieses Navigationssystems mit 3,5 Zoll-Touchscreen mit diesen Highlights im Praxistest: eine zuverlässige Funktion in puncto Ziel und ein sicherer Halt dank Saugnäpfen.

6. o-synce Europe navi2coach: Die Redaktion hinter „Radtouren“ testete diese Fahrradnavigation auf Herz und Funktionalität und verteilte das Test-Urteil „sehr gut“ und den ersten von sechs Plätzen im Heft 02/2014. Die erfreuliche Benotung basiert u. a. auf einer verständlichen Menüführung, einer überzeugenden ergonomischen Form und einer exakten Datenwiedergabe.

7. Falk Pantera 32: Über die Test-Note „sehr gut“ und den Titel „Tipp Alrounder“ darf sich dieses Navigationsgerät in der Ausgabe 02/2014 von „Radtouren“ freuen. Die Tester lobten das großzügige, farbige Display, die zahlreichen Funkionen und das überzeugende Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Redaktion vermisste allerdings eine automatische Start/Stopp- Aktivierung.

8. Ro Products Bike Computer: Auch dieser Routenplaner inklusive Drag’n’Drop-Funktion fürs Fahrrad sahnte mehrere positive Kundenbewertungen ab. Zufriedenen Nutzern gefallen unter anderem die zahlreichen Funktionen und die Eignung für Strecken fernab der Hauptstraßen.

9. CompeGPS TwoNav Sportiva2: Das Testteam von „Pocket Navigation.de“ testete dieses Gerät für Fahrradnavigation im Einzeltest 02/2013 und urteilte wie folgt: eine gute Eignung für den professionellen Einsatz, eine detaillierte, umfassende Funktionalität und individuelle Einstellungsmöglichkeiten. Allerdings setzt dieses Modell laut Redaktion eine zeitintensive Einarbeitung voraus.

10. Garmin Oregon 650t: Im Einteltest 12/2013 erzielte dieses Navigationssytem fürs Fahrrad die Auszeichnung „besonders empfehlenswert“ von den Testern hinter „Pocket Navigation.de“. Die Redaktion überzeugten die zahlreichen Optionen und die stimmige Funktionalität bei leicht verbesserungswürdiger Freizeitkarte.