Standmixer Test: Stiftung Warentest Favoriten & Co im Vergleich

Standmixer eignen sich im Gegensatz zu ihren platzsparenden Kollegen, den Pürierstäben, vor allem zum Zerkleinern von härteren Lebensmitteln; daher kann ihnen selbst gefrorenes Eis nichts anhaben. Natürlich können sie darüber hinaus genauso gut zum Pürieren von cremigen Suppen, Smoothies usw. verwendet werden.

Wir haben uns mal die Mühe gemacht, u. a. die Testergebnisse vom Testmagazin usw. durchzugehen und die besten Standmixer und Testsieger zu ermitteln; von Stiftung Warentest waren derzeit keine aktuellen Tests abrufbar. Anbei nun unser Vergleich:

Die besten Standmixer im Vergleich bei Stiftung Warentest & Co (Testsieger etc, Stand 2011)

1. Philips Standmixer HR 2094: Während sich die Bil am Sonntag bereits 2008 für die Testnote 2,1 aussprach und den zweistufigen 750 Watt-Mixer mit dem Namen Philips Standmixer HR 2094 inklusive Soft-Eis-Funktion zu ihrem Testsieger kürte, konterte das Emporio Testmagazin mit 93,5 % und ebenfalls mit der Auszeichnung „Testsieger“ (01/2009).

2. KitchenAid Artisan Standmixer Empire: Der Designklassiker KitchenAid Artisan Standmixer mit einer Leistung von 550 Watt, einer maximalen Drehzahl von 11500 Umdrehungen pro Minute und spezieller „Soft Start Funktion“ konnte dem Testmagazin den Titel Testsieger 2011 entlocken und ergatterte das mehr als überzeugende Urteil 93,7 von 100 Punkten.

3. AEG M 2600: Das geprüfte 600 Watt-Modell mit dem Namen AEG M 2600 verfügt über ein sechs-flügeliges Metallmesser, ein Sicherheitssystem, drei Stufen sowie einen Icecrusher und erzielte im Praxistest 13/2008 von der BamS das Testurteil 2,3 im Stabmixer Vergleich.

4. Gastroback Design Mixer Advanced: Der fünf Kilogramm schwere und stehende Metall-Mixer mit dem Namen Gastroback Design Mixer Advanced inklusive Sensortasten, den Abmessungen 16,5 mal 20,4 mal 42,5 Zentimetern und Glasbehälter wurde vom Testmagazin in der Heftnummer 01/2009 auf Herz und Nieren geprüft und erzielte satte 89,7 von 100 Punkten.

5. Kenwood kMix Standmixer BLX 51: In der Farbwahl “chilirot“, einer Füllmenge von 1600 Millilitern, Turbotaste und Sicherheitssystem erreichte der vierstufige standfeste Mixer Kenwood kMix Standmixer BLX 51 satte 89,4 % im Standmixer Vergleich vom Testmagazin in der Ausgabe 01/2009.

6. Steba MX 1 plus: Der standfeste, gesicherte 1,5 Liter-Pürier-Mixer mit dem Namen Steba MX 1 plus besticht mit einer Mühle, einem so genannten Grinder für Nüsse sowie Turbotaste und bekam u. a. für diese Vorzüge 87 von 100 Punkten im Heft 01/2009 vom ETM Testmagazin.

7. Beem Vitalmixx 2 in 1: Bei dem 800 Watt-Standmixer Beem Vitalmixx 2 in 1 handelt es sich eigentlich bzw. auch um einen dreistufigen Automatik-Entsafter mit einem Fassungsvermögen von 1000 Millilitern inklusive Pürier- bzw. Mixfunktion aus Edelstahl. Vom Emporio (Testmagazin) gab es dafür in der Heftnummer 01/2009 das Testergebnis 86,3%.

8. Tefal BL600E: Im Praxistest Januar 2009 entschied sich die Redaktion vom Testmagazin für folgende Note für den getesteten zweistufigen Standmixer namens Tefal BL600E mit einer Leistung von 600 Watt, Rutschsicherung, mitgeliefertem Eis-Stick zum Kühlen und 1250 Millilitern Fassungsvermögen: 86, 5 Prozent.

9. Severin SM 3713: Im Standmixer Vergleich reichte es in der Ausgabe 01/2009 für das Testurteil von immerhin 76,6 von 100 maximalen Punkten von der Redaktion vom ETM Testmagazin für das preiswerte und zweistufige 600 Watt-Modell Severin SM 3713 mit praktischer Kabelaufwicklung.

10. Unold 8865 Standmixer: Der Ice Crusher bzw. standfeste Unold 1,5 Liter-Standmixer mit einer Leistung von 500 Watt, Turbo-Taste und Messer aus Edelstahl erzielte im Praxistest 01/2009 vom Testmagazin knapp 80%, sprich genauer gesagt 79,9%. Die BamS sprach sich im Heft 13/2008 für die Note 2,4 aus.

4 Gedanken zu „Standmixer Test: Stiftung Warentest Favoriten & Co im Vergleich“

  1. Ich habe den Standmixer von AEG, der auf dem dritten Platz gelandet ist und muss sagen, ich bin insgesamt ganz zufrieden damit. Eis wird tatsächlich optimal gecrushed…Obwohl ich schon länger mit dem Mixer von kitchen Aid liebäugle…Mal sehen, vielleicht noch einen Sommer lang ordentlich Cocktails mit meinem jetzigen Küchen-Helfer mixen und mir dann den Artisan gönnen; am liebsten in cremeweiß:)

  2. Vom Design her ist ja der Retro-Mixer von KitchenAid unschlagbar…Und letztendlich stimmt ja auch das Preis-Leistungs-Verhältnis, zumindest wenn man sich die Testnote anschaut. Dennoch meine Frage: wer von Euch kennt ein ebenfalls designstarkes Modell mit lackierter, roter Oberfläche, der wesentlich günstiger als der Artisan ist und dennoch in Optik und Funktion überzeugt? Ach ja, mein neuer Standmixer sollte auch Eis crushen und Kaffeebohnen zermahlen können.

  3. Der Testsieger Philips hält was er verspricht und ich nutze ihn im Sommer ganz oft zum Herstellen von Softeis und meine Familie und ich sind begeistert. Im Winter mache ich darin oft als kleine Vitaminbombe einen Smoothie aus Banane, Orange, gemahlenen Mandeln, Schmelzflocken und naturtrüben Apfelsaft. Auch Suppen püriere ich im Standmixer. Neben diesen eher weichen Konsistenzen ist er aber auch stark genug, harte Nüsse usw. zu zerkleinern.

  4. Zum Geburtstag habe ich einen Mini-Mixer Magic Maxx bekommen und er mixt recht ordentlich. Vorher hatte ich einen Gastroback-Standmixer, mit dem ich Suppen püriert habe, Dessert cremig aufgeschlagen habe oder Shakes gemixt habe. Der Mixer funktioniert noch immer, aber er war nicht gerade klein und meine Küche hat nicht so viel Arbeitsfläche. Daher finde ich meinen neuen Mini-Standmixer für mich ideal, auch wenn ich nicht weiß, wie teuer er war und wie lange er mixt und zerkleinert.

Kommentare sind geschlossen.