Vergleich: Epilierer – Test-Sieger: die besten von Panasonic, Braun & Co.

Auch wenn es ohne Frage sanftere Haarentfernungsmethoden als das Epilieren gibt, hat diese nicht ganz schmerzfreie Prozedur einen entscheidenden Vorteil: die behandelte Hautpartien bleiben wesentlich länger glatt als bei der herkömmlichen Rasur, vergleichbar mit dem Ergebnis beim Wachsen. Allerdings ist sie eher für die Haarentfernung an den Beinen geeignet, als zum Beispiel für die empfindlichen Achseln oder die Bikinizone; auch wenn einige Hersteller etwas anderes erzählen.

Anhand der Testberichte vom Testmagazin Stiftung Warentest und anderen haben wir die besten Epiliergeräte ermittelt und möchten die Testsieger und gut benoteten Modelle in unserer Bestenliste als anschauliche Produktempfehlung aufführen:

Test der 10 besten Epilierer im Vergleich

Platz 1: Philips HP 6578: Vom Testmagazin regnete es das Testurteil 93,8 Prozent für den vergleichsweise teuren sowie gründlichen Epilierer und abwaschbaren Ladyshaver namens Philips HP 6578 der Serie „Philips Satin Perfect“ mit guter Ausstattung, der sich über die Auszeichnung Testsieger 07/2010 im Epilierer Test freuen darf.

Platz 2: Panasonic ES-WD72: Im Epilierer Vergleich sahnte der gründliche, einstufige Nass- sowie Trocken-Ladyshaver bzw. Epilierer mit dem Namen Panasonic ES-WD72, der über einen Akkubetrieb epiliert und schnell aufgeladen ist, das Testurteil 92,3 von 100 Punkten in der Ausgabe 07/2010 des Testmagazins ab.

Platz 3: Braun Silk-épil 7 Xpressive Pro 7681 Wet & Dry: In der Kategorie „Epilierer 07/2010 des Testmagazins konnte der akkubetriebene Epilierer bzw. Ladyshaver Braun Silk-épil 7 Xpressive Pro 7681 Wet & Dry mit zügiger Aufladezeit, Bikinizonen-Aufsatz, speziellem „EffizienzPro“-Aufsatz und gründlichem Ergebnis den Testern 92,1 Prozent im Epilierer Produktvergleich entlocken.

4. Braun Silk-épil 7 Dual 7891 Wet & Dry: Die Redaktion von Haus & Garten Test überprüfte den zweistufigen Epilierer „Braun Silk-épil 7 Dual 7891 Wet & Dry“ inklusive doppeltem Epilieraufsatz in der Ausgabe 03/2011 auf Herz und Nieren und sprach sich für die gute Testnote 2,0 im Epilierer Vergleich aus. Oben drauf gab es den umschwärmten Titel Testsieger.

5. Panasonic ES-WD92: Mit in die Bewertung von 2,1 von den Testern von Haus & Garten Test für das akkubetriebene und abwaschbare Modell Panasonic ES-WD92 ist u. a. der Effizienz- sowie Trimmeraufsatz, die Trocken- und Nassanwendung und die Rasieroption im Produkttest „Epiliergeräte 03/2011“.

6. Braun Silk-épil 3 SoftPerfection 3170 Legs: Der orangene, netzbetriebene Epilierer und Ladyshaver „Braun Silk-épil 3 SoftPerfection 3170 Legs“ mit Massagesystem und 20 Pinzetten ergatterte im Heft 06/2008 die gute Testnote 2,1 im Praxistest Epilierer von Stiftung Warentest.

7. Rowenta EP 3132: Die Tester vom Emporio Testmagazin ließen sich zu der Testnote 87,8 % für den netzbetriebenen, zweistufigen Epilierer Rowenta EP 3132 für Anfänger inklusive Massageeffekt und vergleichsweise wenig Zubehör im Epilierer Vergleich Juli 2010 hinreißen.

8. Panasonic ES 2067: In der Kategorie „Epilierer für Frauen“ erzielte der abwaschbare Pinzetten-Epilierer mit dem Namen Panasonic ES 2067 mit einer Ladezeit von 60 Minuten, der für Arme und Beine geeignet ist (plus zusätzlichem Rasier- sowie Bikinizone-Aufsatz), das erfreuliche Testergebnis 4,5 von 6 maximalen Punkten beim Ktipp in der Ausgabe 07/2009 im Epilierer Prodkttest .

9. Valera 650.01: Laut Meinung der Tester vom Testmagazin hat der Ladyshaver und Pinzetten-Epilierer namens Valera 650.01 mit zwei Geschwindigkeitsstufen, überzeugendem Zubehör und nicht hundertprozentig gutem Epilierergebnis das Testurteil von 86,8 Prozent verdient (Juli 2010).

10. BaByliss Sexyliss – G882 E: Das gründlich epilierende sowie netzbetriebene Modell BaByliss Sexyliss – G882 E besticht mit einem ansprechendem Design und gutem Epilierergebnis und darf sich über das Testurteil „89,9 von 100 Punkten“ im Produkttest 07/2010 vom Testmagazin freuen. Haus & Garten Test konterte im Vergleich mit der Testnote 2,4 in der Ausgabe März 2011.

4 Gedanken zu „Vergleich: Epilierer – Test-Sieger: die besten von Panasonic, Braun & Co.“

  1. danke für diesen epilierer testbericht: habe mir direkt nach dem lesen den testsieger gekauft und jetzt kann der frühling kommen. klar, ganz ehrlich: sensibelchen sollten tatsächlich lieber rasieren als zu wachsen oder zu epilieren, aber wer mal kurz die zähne zusammen beißen kann, wird mit dem philips hp mit wunderschön glatten beinen belohnt: für mich ein überzeugendes preis-leistungs-verhätnis

  2. Ich habe mir auf Empfehlung meiner besten Freundin vor unserem Malle-Urlaub einen Epilierer gekauft und wollte ihn sofort nach Kauf ausprobieren…Noch nie in meinem Leben habe ich so vor Schmerz geschrien und frage mich, wie die anderen Frauen das aushalten…Und das Ergebnis hat mich auch nicht wirklich überzeugt; ich hatte überall an den Beinen kleine, rote Punkte, die nicht wirklich schöner als Haare waren…Zum Glück hatte ich ein Epilier-Gerät aus dem Regal gezogen, welches einen zusätzlichen Rasier-Ausatz hat, der mich überzeugt…Epilieren??? Nie wieder!!!

  3. ich benutze seit jahren einen epilierer, um meine beine zu enthaaren. mit der zeit habe ich mich an das geräusch der rotierenden pinzetten gewöhnt und finde auch das epillieren mittlerweile aushaltbar…dennoch verwende ich auch hin und wieder einfache einmal-rasierer aus der drogerie und finde das rasurergebnis absolut zufriedenstellend. und vor allem wird die haut nicht so gereizt…für die bikinizone und für die achseln würde ich von einem epilierer jedoch abraten, aber für lang anhaltend schön glatte schenkel kann ich ihn empfehlen…

  4. was mir an epilierern gefällt, ist das lange haarfreie ergebnis. ich habe ein kombigerät aus elektrischem shaver zum rasieren und epilierer, wobei ich die bikinizone und feine gesichtshärchen nur mit dem rasierkopf enthaare. für die beine finde ich das epilieren wirklich gut und der schmerz ist für mich absolut erträglich…ich denke, personen mit empfindlicher haut sollten aber besser rasieren oder auf naturwuchs setzen:)denn bei ner rothaarigen bekannten haben sich die epilierten stellen entzündet und sie sah direkt danach aus wie ein gerupftes huhn…auch ihr dermatologe hat ihr eine sanftere haarentfernungsmethode ans herz gelegt

Kommentare sind geschlossen.