Du möchtest heiraten? Hier bekommst du Tipps, wie du mit richtiger Planung deine Hochzeit perfekt planen und feiern kannst!

 

Verlobung

Vor der Hochzeit kommen bekanntlich der Heiratsantrag und die Verlobung. Damit der Heiratsantrag unvergesslich bleibt, sollten auch hier einige Punkte geplant werden.

 

Zunächst einmal muss der richtige Zeitpunkt für den Heiratsantrag gewählt werden. Du solltest dich von Freunden oder Familienmitgliedern nicht beeinflussen lassen und selbst entscheiden, ob du und dein Partner zueinander passt und zusammen alt werden möchtet. Wenn du wissen möchtest, ob dein Partner soweit ist, achte beim Thema Hochzeit und Verlobung auf seine/ihre Reaktion.

 

Das gleiche Prinzip gilt auch bei der Auswahl des Ortes für den Hochzeitsantrag. Wenn dein Partner den großen Auftritt bevorzugt, mache den Antrag spektakulär auf einem Konzert oder bei einer anderen öffentlichen Veranstaltung. Ist dein Partner aber eher schüchtern und zurückhaltend, wähle einen privaten Ort wie z. B. das Lieblingsrestaurant oder stelle die Frage beim romantischen Spaziergang im Park.

 

Junggesellenabschied

Vor dem großen Tag feiern die meisten noch ihren Junggesellenabschied. Beim Junggesellenabschied sind in der Regel Trauzeugen und die besten Freunde dabei. Sehr oft tragen alle in der Gruppe die gleichen Outfits mit passenden Sprüchen auf T-Shirts oder Kappen. Während die einen Junggesellen einen ruhigen Abend mit Freunden verbringen, feiern die anderen eher heftig und oft mit Partystrip.

 

Der Junggesellenabschied wird auch “der letzte Tag in Freiheit” genannt und deswegen darf man etwas über die Stränge schlagen. Partystrip ist bei Junggesellenabschied nichts Ungewöhnliches und ist ganz leicht zu organisieren. Generell übernehmen Freunde die Organisation das Junggesellenabschieds, wobei sie Sit-Ins, Kneipentouren, Kurzreisen in Großstädte, Partystrip, Grillpartys oder ein Wellness-Wochenende organisieren. Bei den Männern gibt es oft Partystrip beim Junggesellenabschied, während Frauen eher ein Wellness-Wochenende bevorzugen.

Hochzeitspaar

Die wichtigsten Punkte bei der Planung der Hochzeit

Für die perfekte Hochzeit ist eine richtige Planung das Wichtigste. Dazu musst du dir rechtzeitig Gedanken um Aspekte wie das Budget, das Datum der Hochzeit, Art der Trauung sowie Stil und Rahmen der Hochzeitsfeier machen. Zu welcher Jahreszeit möchtet ihr am liebsten heiraten? Soll es eine kleine Feier im Kreis der Familie oder eine große Party werden? Möchtet ihr nur standesamtlich oder auch kirchlich heiraten? Wie viel Geld möchtet ihr für die Hochzeit ausgeben? Das sind alles Fragen, die rechtzeitig geklärt werden müssen.

 

Es gibt so viele Punkte – von der Dekoration und Stuhlhussen über schöne Sprüche auf Einladungskarten bis hin zum Hochzeitsfotografen und dem Hochzeits-DJ, die man im Voraus planen muss. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich genug Zeit für die Planung der Hochzeit zu nehmen.

 

Das Planen einer Hochzeit kann trotzdem überwältigend sein. Deswegen haben wir hier alle wichtigen Aspekte aufgeführt und für dich viele nützliche Informationen und Tipps zusammengestellt.

 

Das Budget festlegen

Bevor ihr euch um die Einzelheiten der Hochzeitsfeier kümmern könnt, muss noch das Budget festgelegt werden. Davon hängen nämlich viele andere Faktoren ab wie z. B. die Zahl der möglichen Gäste, die Location, die Dekoration, aber auch Dienstleister wie etwa Hochzeits-DJ oder der Hochzeitsfotograf.

 

Gästeliste zusammenstellen

Du solltest mit deinem Partner so schnell wie möglich eine genaue Gästeliste erstellen, denn von der Gästezahl hängen eine Menge anderer Aspekte der Hochzeitsplanung ab. Zunächst einmal solltest du die genaue Zahl der Gäste kennen, um eine passende Location aussuchen zu können. Die Location sollte so schnell wie möglich reserviert werden, weil die beliebtesten Orte meist mehrere Monate im Voraus ausgebucht sind.

 

Außerdem ist die Zahl der Hochzeitsgäste eng mit dem verfügbaren Budget verknüpft. Überlegt euch gut, ob ihr zur Hochzeit nur enge Freunde und Familienmitglieder oder auch Kollegen einladen möchtet bzw. ob ihr es euch leisten könnt. Klärt übrigens auch mit den Gästen, ob sie am Hochzeitsdatum dabei sein können.

 

Einladungskarten verschicken

Nachdem ihr geklärt habt, wie viele Gäste ihr einladen möchtet, sollten die Einladungskarten mit Sprüchen verschickt werden. So können sich die Gäste diesen besonderen Tag freihalten und sich auf dieses Datum einstellen.

 

Die Einladungskarten für die Gäste sollten nicht nur schöne Sprüche beinhalten, sondern auch das genaue Hochzeitsdatum, Informationen über die Location und, falls gewünscht, das Hochzeitsmotto.

 

Hochzeitsfotograf, Hochzeits-DJ und andere Dienstleister

Nachdem ihr euch als Paar darüber geeinigt habt, wie die Hochzeitsfeier aussehen soll, müsst ihr euch um die Buchung der Dienstleister bemühen. Diese sind nämlich oft schon Monate im Voraus ausgebucht. Damit an deinem Wunschdatum auch der beste Hochzeitsfotograf professionelle Fotos machen und der Hochzeits-DJ deine Musik spielen kann, musst du diese rechtzeitig buchen.

 

Das Gleiche gilt für die Location und das Catering für die Hochzeitsfeier. Die meisten Paare wünschen sich nämlich einen außergewöhnlich schönen Ort, wo sie ihre Hochzeit feiern können. Wenn du zu diesen Paaren gehörst und dir eine Hochzeit in einem alten Schloss oder in einem romantischen Restaurant am See wünscht, bemühe dich sobald wie möglich um die Reservierung.

 

Anmeldung der Trauung und die Dokumente

Beim Standesamt bekommst du alle nötigen Informationen zu den erforderlichen Dokumenten. Außerdem solltest du die Gültigkeit von Personalausweis bzw. Reisepass überprüfen. Bedenke dabei, dass manche Dokumente erst noch beantragt werden müssen und du diese Zeit einplanen musst.

 

Bei den meisten Standesämtern kann man sich frühestens 6 Monate vor der Hochzeit anmelden. Wenn es eine kirchliche Hochzeit werden soll, sollte die Trauung auch mit dem Theologen besprochen werden.

 

Das Brautkleid

Das Brautkleid spielt bei jeder Hochzeit eine zentrale Rolle und kann unter manchen Umständen der Braut Kopfschmerzen bereiten. Um das zu vermeiden, mach dich rechtzeitig auf die Suche nach dem perfekten Brautkleid für dich und vergiss dabei nicht die passenden Accessoires. Lass dir mindestens sechs Monate Zeit, um das passende Brautkleid zu finden und eventuelle Änderungsarbeiten vornehmen zu lassen.

 

Dekoration und Stuhlhussen

Eine schöne Dekoration verleiht jeder Hochzeit ein festliches Flair. Natürlich gilt hier auch, dass man die Ausgaben dem Budget anpassen muss. Am wichtigsten dabei ist, dass das Gesamtbild passt. Es gibt viele Möglichkeiten, um eine schöne Dekoration anzubringen, wie z. B. Kerzen, Kirchenbänke, Altar oder auch Stühle. Stuhlhussen lassen jeden Saal festlich erscheinen und werden von vielen zur Dekoration genutzt. Man kann unterschiedliche Dekoartikel wie z. B. Blumen oder Schilder an Stuhlhussen anbringen. Stuhlhussen zu leihen macht Sinn und spart Geld.

 

Weitere Tipps zur Hochzeitsplanung

Ihr solltet euch gut überlegen, wer als Trauzeuge in Frage kommt. Anschließend müssen die Trauzeugen ihr Einverständnis geben und frühzeitig über die wichtigsten Daten informiert werden.

 

Zum Schluss ist es wichtig, sich Bestätigungen von den Dienstleistern einzuholen. Vergewissere dich, dass der Termin für die Location steht, der Hochzeitsfotograf und der Hochzeits-DJ kommen und der Partyservice für das vereinbarte Essen sorgt.

Ehe Hochzeit

Inspirationen auf Hochzeitsmessen

Bei den meisten Paaren kommt es oft vor, dass sie keine richtigen Ideen haben oder einfach nicht wissen, was ihnen gefällt. In diesem Fall ist es ratsam, sich auf einer Hochzeitsmesse inspirieren zu lassen. Auf einer Hochzeitsmesse findest du nicht nur zahlreiche Dienstleister und unzählige Produkte, sondern auch einen Schubs der Kreativität und sogar wichtige Kontakte.

 

Die letzten Vorbereitungen

Wer eine Hochzeit plant, muss rechtzeitig damit beginnen. Ansonsten könnte es sein, dass man etwas sehr Wichtiges vergisst oder nicht rechtzeitig für die passende Location oder Musik sorgen kann.

 

Nachdem man nun alles rechtzeitig geplant hat, sollte man die letzten Vorbereitungen am Tag davor treffen. Sorge dafür, dass die Hochzeitskleidung vorbereitet ist und einwandfrei auf euch wartet. Die Braut sollte ihre Handtasche mit allem Nötigen packen. Außerdem müssen die nötigen Papiere, Ringe und auch Geld bereitstehen.

 

Da nun alles wunderbar vorbereitet ist, könnt ihr euch auf ein unvergessliches Hochzeitsfest freuen.